TK Tankstellen
   

TK Tankstellen

Sie erreichen unseren Kundenservice
Montag - Donnerstag von 8.00 bis 12.00 bzw. 13.00 bis 17.00 Uhr, Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr bzw. 13.00 bis 16.00 Uhr unter +43 5552 34700.

Quick Links

Zum Kundencenter
Informationen zu Biokraftstoff
Zur Stationsübersicht
Übersicht der Ansprechpartner
Tankantrag

Nachhaltige Biokraftstoffe

../../fileadmin/ migrated/pics/oeltropfen

Biodiesel ist ein Kraftstoff mit ähnlichen Eigenschaften wie Dieselkraftstoff. Im Gegensatz zum konventionellen Dieselkraftstoff wird er jedoch nicht aus Erdöl, sondern aus Pflanzenölen oder tierischen Fetten gewonnen. Wir sind eines der ersten Unternehmen in Europa, welches auf Biodiesel aus Altspeisefett bzw. Altspeiseöl setzt.

TK Tankstellen und Biodiesel

Wir verfügen über ein Biodieselnetz in Deutschland und Österreich. Mit unserer Tankkarte bzw. unserem Tankchip sind Sie dort gern gesehen. Zusätzlich bieten wir Geschäftskunden wie Transportunternehmen individuelle Fuhrparklösungen (wie beispielsweise Hoflieferungen von Biodiesel).

Biodiesel ist ein umweltschonender Kraftstoff

Biodiesel hat gegenüber dem herkömmlichen fossilen Dieselkraftstoff entscheidende Vorteile:

  • Praktisch schwefelfrei
  • Kein Gehalt an Benzol oder anderen Aromaten
  • Nicht giftig und biologisch leicht abbaubar
  • Kein Gefahrengut und nicht feuergefährlich
  • Drastische Reduzierung der Abgasemissionen besonders in Verbindung mit Oxidationskatalysatoren

Unser Biodiesel bringt auch die Umwelt weiter

Durch Erfahrung in der Produktion von Biodiesel setzen wir unser Augenmerk auf die höchste Stufe an Umweltverträglichkeit. Nur durch die nachhaltige Verwendung von Altspeisefett und Tierfetten in der Produktion ist Biodiesel bei uns eine „saubere Sache“!

Ebenfalls stehen wir für beste Qualität. Unser Biodiesel entspricht der europäischen EU - Norm EN 14214 und ist daher für viele Fahrzeuge bereits freigegeben. Somit verfällt bei der Verwendung unseres Treibstoffes keine Herstellergarantie!

Vorteile für das Fahrzeug

  • Biodiesel hat von Natur aus Eigenschaften, die von den mineralischen Kraftstoffen durch die Zugabe zahlreicher Additive oder durch sehr energieaufwändige Produktionsschritte bei gleichzeitiger Steigerung der CO2-Emission nur annähernd erreicht werden.
  • Cetanzahl: Biodiesel hat von Natur aus eine Cetanzahl von etwa 58, während der mineralische Dieselkraftstoff eine Cetanzahl von 49 unadditiviert, 53 dann additiviert hat. Eine höhere Cetanzahl führt automatisch zu weniger Zündverzug und geringerem Druckanstieg im Zylinder und damit zu einem geringeren Motorenverschleiß und zu einer größeren Laufruhe.
  • Saubere Verbrennung: Das Biodiesel-Molekül enthält etwa 11% Sauerstoff. Dieser Sauerstoffanteil führt zu einem besseren Verbrennungsablauf und damit deutlich weniger Ruß. Die kraftstoffbedingten Rückstände im Motorinneren werden deutlich reduziert (CCD-Reduktion).
  • Verschleissminderung: Aufgrund der sehr guten Eigenschmierfähigkeit des Biodiesels nimmt der Verschleiß des Motors deutlich ab. Prüfstandsversuche bei der PORSCHE AG zeigten am MERCEDES-BENZ-Motor im Biodiesel-Betrieb auch nach 500 Stunden Laufzeit hohe Sauberkeit und eine Verschleißminderung um 60% im Vergleich zum Normalbetrieb mit üblichem Dieselkraftstoff.
  • Winterdiesel bis -20° C: Additive, die dem Biodiesel im Winter zugegeben werden, sorgen dafür, dass Biodiesel winterfest ist. Biodiesel erfüllt die Anforderungen der DIN EN 14214, die in diesem Punkt der Norm für Dieselkraftstoff entspricht und erreicht einen CFPP von -20°C und sorgt damit auch im Winter für gute Fahrt.

Verwenden Sie bitte Biodiesel erst nach Absprache mit Ihrem TK-Serviceberater und/oder Ihrer Fachwerkstätte!

Wartungshinweise

Beim Einsatz von Biodiesel sind einige Wartungshinweise zu beachten, die einen dauerhaften und reibungslosen Betrieb garantieren sollen.

  • Kraftstofffilter: Nach einigen Tankfüllungen Biodiesel, die nach dem Gebrauch vom herkömmlichen Diesel getankt werden, sollte der Kraftstofffilter ausgewechselt werden.
  • Lack: Autolacke (Kunstharzlacke) älterer, nicht für Biodiesel freigegebener Fahrzeuge sind gegen Biodiesel nicht beständig. Beim Tanken in Berührung gekommenen Lackflächen sollten umgehend abgewischt werden. Hochwertige und beständige 2-Komponenten-Lackierungen sind davon nicht betroffen.
  • Schläuche: Gummi- oder Kunststoffmaterialien älterer, nicht freigegebener Fahrzeuge sind möglicherweise bei längerem Gebrauch nicht beständig gegenüber Biodiesel. Kraftstoffschläuche könnten aufquellen. Abhilfe können hier Schläuche aus Fluorkautschuk liefern, die bereits in einer Reihe von Fahrzeugen serienmäßig eingesetzt werden. Das Auswechseln der betroffenen Teile des Kraftstoffsystems ist durch Ihre Fachwerkstatt schnell durchgeführt.

Freigaben

Ob Ihr Fahrzeug für den Gebrauch von Biodiesel freigegeben ist erfahren Sie direkt beim Hersteller oder bei unserem Kundenservice.

Bitte verwenden Sie davor keinen Biodiesel!

Eine kleine Übersicht der Freigaben (Stand: 2006 – Angaben ohne Gewähr) erhalten Sie auf den Serviceseiten des österreichischen Landwirtschaftsministeriums:
http://www.blt.bmlf.gv.at/bio_nawa/biodies/Freigabeliste.pdf

TK Kundenservice

Tel +43 5552 34700, Fax +43 5552 34700 20
Email tankstelle@tk-tankstellen.at